Konfigurationsbox öffnen
 
eswareinmalinhoetting.png

Inhalt

Peter Walder-Gottsbacher, als interessierter "Zugereister" der ideale Guide, nimmt uns mit auf einen historischen Spaziergang durch das alte Innsbruck, genauer gesagt durch Anpruggen und Hötting. Letzteres war einst das größte Dorf Österreichs, ehe es während der Zeit des Nationalsozialismus in Innsbruck eingemeindet wurde, während Anpruggen die heutigen Stadtteile St. Nikolaus und Mariahilf umfasste. Walder-Gottsbacher führt uns von der malerischen Mariahilfstraße durch den abenteuerlichen Verkehr in der Höttinger Gasse, deren mangelhafter sanitärer Zustand den Innsbrucker Gemeinderat des Öfteren beschäftigte, hinauf zu den Höfen und Ansitzen Höttings. Auf unserer Reise in die Vergangenheit begegnen uns in zahlreichen Fotografien, Annoncen und Postkarten Kuriositäten und originelle Gestalten in diesem Dorf, das in der Stadt aufgehen sollte.

€ 19,95

Zum Autor

Peter Walder-Gottsbacher ist seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Sammler von alten Fotografien, allem Gedruckten und Ansichtskarten zur Innsbrucker und Salzburger Geschichte, Verfasser von zahlreichen Publikationen zur Innsbrucker und Salzburger Stadtgeschichte und gehört als langjähriger Mitarbeiter zum "Urgestein" der Wagner'schen Universitätsbuchhandlung.

DSCN6207klein_edited.jpg