eininnsbruckerwestern.png

Inhalt

Eine Reise in die Vergangenheit Innsbrucks – lebendig in persönlichen Erinnerungen!

Wilhelm Giulianis Großeltern ziehen nach dem Krieg in die Höttinger Au. Außer sumpfigen Wiesen gibt es für die Siedler im Westen fast nichts. Wie konnte hier ein Stadtteil entstehen? Wie lebten die Leute? Der Journalist beginnt nachzufragen. Dabei stößt er auf seine Familiengeschichte, aber auch auf so manche Überraschung: den großen Flugzeugcrash von 1964, die folgende Krise des Flughafens, ein in Vergessenheit geratenes Lusthaus und spektakuläre Verbrechen, die sich in der Vorstadtidylle zugetragen haben. Er folgt der Spur der berühmten Rolling Stones bis zum Mitterweg und trifft auf den kauzigen Schrift­steller Helmuth Schönauer, der die einst wilde Gegend literarisch verewigt hat.

€ 14,95

Zum Autor

Text folgt