• Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Impressum  |  Datenschutz

Mit Leidenschaft gebaut von DIE NETZVERSCHÖNERER

Inhalt

„Sind Sie von hier?“ – diese vermeintlich banale Frage, gestellt von einem deutschen Touristen, steht am Anfang dieses Buches und löst in unserem Autor, wenn schon nicht eine Identitätskrise, so doch eine Reihe von Fragen nach seinen Wurzeln aus. Georg Fabjan ist in Amras aufgewachsen und hat 26 Jahre lang dort gelebt, bevor es ihn in andere Weltgegenden verschlug. Seine Eltern waren Anfang der 1970er Jahre in einen der Wohnblöcke gezogen, die die Alpenländische Heimstätte damals im großen – und immer gleichen – Stil in der Geyrstraße, der Gerhart-Hauptmann- und der Philippine-Welser-Straße errichtet hatte. Häuserblocks, die anfänglich nur ungern von den Amrasern akzeptiert worden waren, die nun aber, nach bald 50 Jahren, fix zum Ortsbild gehören.

In seinem Buch versammelt Fabjan Erinnerungen an Orte und Menschen, die ihn geprägt haben, und unternimmt einen Spaziergang durch sein Amras: zu den Bauernhöfen, in den Schlosspark und ins Schloss Ambras, zu den vielen Gasthäusern, zu Kindergarten, Schule und Jugendheim, zu den diversen Vereinen und Prozessionen, bis hin zu Dorffesten, Partys und wilden Rodelfahrten am Willi-Bichl.

Lieferbar

Preis

€ 14,95

Zum Autor

Georg Fabjan, geboren 1973, hat 26 Jahre lang in Amras gelebt, immer in der Gerhart-Hauptmann-Straße, zunächst der Nummer 70, ab seiner Jugend im Haus Nummer 23. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften und der Romanistik an der Universität Innsbruck begann er für den ORF als Nachrichtenredakteur zu arbeiten, anfänglich bei Ö3 in Wien, ab 2002 für den Aktuellen Dienst im ORF-Landesstudio Vorarlberg. 2006/2007 war Georg Fabjan ORF-Auslandskorrespondent in Paris. Er ist verheiratet und lebt in Dornbirn.

Foto: David Lederbauer