• Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Impressum  |  Datenschutz

Mit Leidenschaft gebaut von DIE NETZVERSCHÖNERER

“Wir alle sind Bücher mit tausenden von Seiten. Der Wagner’sche Buchverlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst viele davon in gedruckter Form festzuhalten.“

Markus Renk | Verleger

 

Die Verleger zur Geschichte des Verlages

Bis 1916 hatte die Wagner’sche Universitätsbuchhandlung einen eigenen Buchverlag. Die Wirren des 1. Weltkriegs haben es wirtschaftlich notwendig gemacht, die Druckerei (spätere WUB), aber auch diesen Verlag, den Universitätsverlag Wagner, übrigens der älteste noch bestehende deutschsprachige Buchverlag der Welt, zu verkaufen. Schon bei der Übernahme der Wagner’schen war klar, dass man die Tradition des hauseigenen Verlags wieder aufleben lassen möchten. Beginnend mit dem alljährlich erscheinenden Innsbruck Kalender von DDr. Lukas Morscher „Innsbruck, wie es früher war“, haben die beiden Gesellschafter Markus Hatzer und Markus Renk gemeinsam begonnen, mit der Unterstützung des Haymon Verlags und des Universitätsverlags Wagner, Ideen für Buchprojekte zu sammeln.

Stolz waren wir im April 2017, als das erste Buch fertig in unseren Händen gelegen ist, das Buch von Josef Wallinger „Kindheit in Pradl“, dieses befindet sich kurz vor der dritten Auflage. Die Serie „Erinnerungen an Innsbruck“ hat sich zum Ziel gesetzt, wichtige Gegebenheiten und Erlebnisse aufzubewahren und schriftlich festzuhalten. Rasch wurde klar, dass wir mit diesem Konzept der Regionalität und der persönlichen Erinnerungen einen Puls der Zeit getroffen haben.

Foto: Thomas Schrott

 

Neuerscheinungen Frühling/Sommer 2020

Ein Buch zum Verlieben jetzt in klein, aber trotzdem komplett umweltfreundlich! Knapp vor Weihnachten erschien das erste Innsbruck-Wimmelbuch, ein Hardpapp-Bilderbuch, hergestellt im umweltfreundlichen Cradle tor Cradle Verfahren. Sämtliche Inhaltsstoffe der Druckprodukte wurden so optimiert, dass sie für Natur und Mensch völlig unbedenklich sind. Das gilt für das Papier genauso wie für die Druckfarben. Rund 4.000 Innsbrucker und Tiroler sind schon stolze Besitzer dieses Buches und erfreuen sich der entzückenden und detailgetreuen Zeichnungen von den Innsbrucker Sehenswürdigkeiten. Noch dazu hat Bettina Egger jede Menge Suchspaß einfugt! Jetzt kommt das Buch in einer etwas kleineren Ausgabe und einer Suchleiste für noch mehr Spaß! Für Kinder ab 2 Jahren, aber auch für Erwachsene ein Hingucker!

 

Erscheint im Mai 2020

MEHR ZU DIESEM BUCH

Schritt für Schritt zum nächsten Buch Gernot Zimmermann ist der Paradetyp eines Couch-Potato und entscheidet sich spontan, eine Weitwanderung zu unternehmen. Weil ihm aber kein Ort eine solche Mühe wert ist, bleibt der 58-jährige lieber gleich daheim. Und wandert stattdessen durch Innsbruck, ohne dabei auch nur eine einzige Straße oder Gasse auszulassen. Auf diesen über 360 Kilometern Fußmarsch erlebt Zimmermann "seine" Stadt auf eine ganz spezielle Weise und er nimmt den Leser auf diese Erkundigungstour mit. Vom Achselkopfweg bis zur Zollerstraße, von Igls bis zur Hungerburg, von Kranebitten bis ins Olympische Dorf - Gernot Zimmermann hat sich Innsbruck buchstäblich Schritt für Schritt erarbeitet und die Erlebnisse auf seiner "Ich-bin-dann-mal-nicht-weg" Weitwanderung in zahlreichen Anekdoten niedergeschrieben. Ein Buch für Einheimische und für all jene, die Innsbruck besser kennenlernen wollen.

 

Erscheint im Juli 2020

MEHR ZU DIESEM BUCH

Wenn Peter Walder-Gottsbacher als sogenannter "Zugereister" in die Innsbrucker Geschichte mit Hilfe alter Zeitungen einzutauchen versucht, erlebt er immer wieder Überraschungen. Seien es "Elektro-Lastwagen" in der Herzog-Friedrich-Straße, längst vergessene Hotels, Kaffee- und Wirtshäuser, Kaufleute und Geschäfte, oder andere "Merkwürdigkeiten" - wie es in den alten Stadtführern heißt, die damals das Stadtbild prägten. Des Öfteren begegnen wir originellen bis seltsamen Gestalten und Begebenheiten, die zum Teil sogar den Stoff für einen Innsbrucker Krimi liefern könnten und uns die Kuriositäten dieser bewegten Zeit vor Augen führen. Dieser Bildband nimmt uns mit auf einen Spaziergang durch Innsbrucks Alt- und Innenstadt in zahlreichen Abbildungen, von Fotografien über Annoncen bis hin zu alten Stichen und Stadtplänen und lädt ein zum genauen Hinsehen und Eintauchen in eine Welt, die schon lange vergangen ist, aber noch immer bezaubern kann.

 

Erscheint im Juli 2020

MEHR ZU DIESEM BUCH

Gesamtprogramm

Bücher und eBooks

Die Titel unserer Reihe "Erinnerungen an Innsbruck" sind auch als eBook lieferbar -

Auf ein Cover klicken und mehr erfahren

smartmockups_k807c0lx.png
Fabjancover-min.png
smartmockups_jt7zw8qs.png
klein2.png
smartmockups_jh1te6l5_klein.png
smartmockups_k807elwm.png
smartmockups_k0cc2xo0-min.png
smartmockups_jt7zvrei.png
schuchterklein.png
smartmockups_jha856ol.png
smartmockups_k807fxy9.png
weiszcover-min.png
smartmockups_jt7zx3du.png
smartmockups_jha87dpp.png
smartmockups_jh1tct53_klein.png
wimmelcover-min.png
smartmockups_jverkvkx-min.png
klein1.png
smartmockups_jha8a3ta_klein.png
 

Kalender

Auf das Cover klicken und mehr erfahren

Kalender_Wagnersche_2020klein.jpg
kalenderklein.jpg

Kontakt

Wagner'sche Verlag

Ein Unternehmen der Medici Buchhandels GmbH

 

Markus Renk

Museumstraße 4

6020 Innsbruck

Österreich

 

Tel. 0512 595 05-0

Fax 0512 595 05-38

Email: office@wagnersche.at

www.wagnerscheverlag.at