Konfigurationsbox öffnen
 
nostalgiepuzzleinnsbruck.png

Nostalgie-Puzzle Nr. 1

Maria Theresien-Straße

Postkarten waren um 1900 ein bedeutendes und beliebtes Kommunikationsmedium – schon nach den ersten drei Monaten ihrer Einführung in Österreich-Ungarn 1869 wurden drei Millionen Exemplare verkauft. Die Zustellung der Post erfolgte zu dieser Zeit bis zu dreimal täglich. Eine Postkarte, die etwa in der Früh in Wien aufgegeben wurde, kam manchmal bereits am Abend in Innsbruck an.

€ 17,95 | 1000 Teile | 670 x 470 mm

Mitwirkende

Grafik: Ines Graus (blickfisch, Buch- & Ausstellungsgestaltung), Inhaltliches Konzept: Gerlinde Tamerl (Wagner’sche), Roland Sila (Leiter der Bibliothek des Ferdinandeums), Karl C. Berger (Leiter des Tiroler Volkskunstmuseums), Lukas Morscher (Leiter des Stadtarchivs Innsbruck)